Inhalt

Datenschutzerklärung für Servicekonto.NRW

Geltungsbereich

Die folgenden datenschutzrechtlichen Hinweise gelten für das Servicekonto.NRW mit der Internetadresse https://servicekonto.nrw

Hierbei werden folgende Verfahrensgrundsätze gewährleistet:

Bei jedem Zugriff auf das Servicekonto.NRW werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Diese Daten enthalten Angaben über die aufgerufene Seite, Datum und Uhrzeit sowie die IP-Adresse der Nutzerin oder des Nutzers. Die Speicherung dieser Daten erfolgt für vier Tage und dient der Rückverfolgung unerlaubter Zugriffe. Eine statistische Auswertung der Dateien erfolgt mit einer anonymisierten Version dieser Daten, über die eine Rückverfolgung der IP-Adressen nicht mehr möglich ist.

Personenbezogene Daten werden im Servicekonto.NRW nur zum Identifizieren und Authentifizieren in an diesen Dienst angeschlossenen Online-Diensten gespeichert und verarbeitet. Die Erfassung der Daten durch Nutzerinnen und Nutzer ist freiwillig. Das damit erzeugte Benutzerprofil kann von den Nutzerinnen und Nutzern jederzeit geändert oder gelöscht werden. Wird das Profil länger als zwei Jahre nicht genutzt, wird das Profil gelöscht, sofern die Nutzerin bzw. der Nutzer auf Rückfrage per E-Mail nicht innerhalb von 14 Tagen der Löschung widerspricht.

Bei rein temporärer Nutzung (Identifizierung über die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises oder des elektronischen Aufenthaltstitels ohne Anlegen eines Profils) werden keine Daten gespeichert.

Die im Servicekonto.NRW hinterlegten personenbezogenen Daten werden allein zum Zwecke der Durchführung der Aufgaben der behördlichen Stellen gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz Nordrhein-Westfalen (VwVfG NRW) und E-Government-Gesetz Nordrhein-Westfalen (EGovG NRW) verwendet. Nutzerinnen und Nutzer entscheiden selbst, ob und an wen diese Daten weitergegeben werden, indem sie ihre Kennung des Servicekonto.NRW im Rahmen eines elektronischen Dienstes auf einer landesbehördlichen oder kommunalen Webseite verwenden oder die entsprechenden Funktionsaufrufe im Rahmen der Online-Dienste tätigen.

An die angeschlossenen Dienste werden bedarfsabhängig Daten aus den folgenden Datenkategorien übertragen:

  • Anrede
  • Familienname
  • Geburtsname
  • Vornamen
  • Doktorgrad
  • Tag der Geburt
  • Ort der Geburt
  • Anschrift
  • Abkürzung "D" für Bundesrepublik Deutschland
  • Ordensname, Künstlername
  • Nebenbestimmungen
  • Abkürzung der Staatsangehörigkeit
  • E-Mail-Adresse
  • DE-Mail-Adresse
  • Dokumentenart (Personalausweis oder elektronischer Aufenthaltstitel)
  • Dienste- und kartenspezifisches Kennzeichen
  • Mobilfunknummer

Es werden jeweils nur die Daten an die angeschlossenen Dienste übertragen, die zur Bearbeitung zwingend benötigt werden. Dies gilt sowohl dann, wenn Daten über den elektronischen Personalausweis oder den elektronischen Aufenthaltstitel zur längerfristigen Registrierung im Servicekonto.NRW hinterlegt werden, als auch für den Fall, dass das Servicekonto.NRW nur temporär genutzt wird und die Daten nur einmalig ausgelesen werden, um dann sofort wieder gelöscht zu werden.

Die Verarbeitung, also die Erhebung und Nutzung der im Servicekonto.NRW gespeicherten personenbezogenen Daten unterliegt den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes NRW. Die mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Behörden und Landesbehörden sind auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen

Das Servicekonto.NRW ist ein Teledienst im Sinne des Telemediengesetzes (TMG). Zur Nutzung des Dienstes können Sie Ihre Daten über eine gesicherte Verbindung verschlüsselt übermitteln.
Die Server für das Servicekonto.NRW werden durch zertifizierte kommunale IT-Dienstleister, die gleichzeitig Mitglieder des KDN – Zweckverband kommunaler IT-Dienstleister in NRW – sind, in Rechenzentren in Deutschland betrieben. Für die Gebäude, die technische Infrastruktur, für den Betrieb und für die Anwendungs-Software sind detaillierte Sicherheitskonzeptionen erstellt worden. Ihre Aktualität und ihre konkrete Umsetzung werden fortlaufend geprüft.

Auskunftsrecht und Kontaktadressen

Wenn Auskunft über die personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung gewünscht wird oder weitergehende Fragen über die Verwendung der überlassenen personenbezogenen Daten auftreten, steht der behördliche Datenschutzbeauftragte zur Verfügung:

Christoph Harrell
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
des Landes Nordrhein-Westfalen
Berger Allee 25
40213 Düsseldorf
Telefon: (0211) 61772 0
Email: poststelle@mwide.nrw.de